Strategische, politische und intellektuelle
Debatten
auf der
relevantesten Ebene fördern

Neu!

Nach einjährigem Bestehen hat sich der Grand Continent als Referenzplattform für strategische, politische und intellektuelle Debatten in französischer Sprache durchgesetzt. Ab 2021 bieten wir auch Artikel in deutscher Sprache an.

Mehr dazu

Pressekontakt, Seminare, Debatten, Partnerschaften und Projekte

Kontaktieren Sie uns
Voraussicht

Aus unserem Archiv. Ein Artikel pro Woche.

Die Macron-Doktrin: Ein Gespräch mit dem französischen Staatspräsidenten

D er Grand Continent ist eine neuartige Zeitschrift, die vor etwas mehr als einem Jahr in Paris gegründet wurde, und sich derzeit in voller Entwicklung und im Ausbau befindet. Es handelt sich um das erste gereifte Projekt einer Zeitschrift, die in den wichtigsten Sprachen der europäischen Öffentlichkeit erscheinen soll. Ab 2021 werden eine deutsche, eine französische, eine italienische, eine polnische und eine spanische Ausgabe angeboten.
Herausgeberin der Zeitschrift ist die Groupe d’études géopolitiques, ein unabhängiger Verein mit Sitz an der École normale supérieure in Paris.

In einer begrifflich und zeitlich immer komplexer werdenden Welt möchten wir als Werkstatt und Plattform für neue Konzepte dienen, die die politischen Herausforderungen der Gegenwart verdeutlichen und den Besonderheiten des europäischen Kontexts Rechnung tragen. Durch Beiträge von führenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Kunst suchen wir stets nach der relevantesten Ebene, auf der sich zeitgenössische politische Fragestellungen entfalten können.

Diese redaktionelle Linie wird von einer Vielzahl von Initiativen begleitet, die die Inhalte des Grand Continents unter ForscherInnen, Medienschaffenden und EntscheidungsträgerInnen verbreiten. Unsere mehrsprachige und -stimmige Zeitschrift trägt damit der Strukturierung der öffentlichen Debatte in Europa bei.

Über unsere Grundsätze

1

Eine neue Methode: mehrdimensional, interdisziplinär und mehrsprachig. Um die Transformationen der Gegenwart zu verstehen, ist es notwendig, sie auf mehreren Ebenen und über mehrere Disziplinen hinweg zu artikulieren und angesichts der Begrenztheit einer homogenen Übersetzung den Reichtum zu fördern, den die Verschiedenheit und Vielfalt der Sprachen erlaubt.

2

Struktur schaffen statt Schranken setzen: Unser Ziel ist es, die öffentliche Debatte zu strukturieren, einen soliden theoretischen Unterbau für zeitgenössische Fragen zu schaffen, und diesen durch gut informierte, vielfältige, konkrete Perspektiven anzureichern und zu stützen.

3

Mehr, besser, anders: Blicken wir im Informationsüberfluss der Gegenwart ein Stück weiter!

4

Eine Zeitschrift für das 21. Jahrhundert: Die großen Zeitschriften des 20. Jahrhunderts sind nicht mehr. Wir möchten im digitalen Zeitalter an die Tradition der Aufklärung anknüpfen, indem wir die Forderung der AufklärerInnen nach gesellschaftlichen Veränderungen sowie ihren Kampf gegen voreingenommene Ideen weiterführen.

Eine Zeitschrift
im Zeitgeist

In einer aus den Fugen geratenen Temporalität beabsichtigt der Grand Continent, die Zeit des Tweets und die Zeit des Buches miteinander zu vereinen.

Die Zeit des Tweets

1

Analysen


Strategische Früherkennung, Datenblätter, Grafiken, Karten und analytische Texte, die das Wesentliche am Weltgeschehen greifbar machen - mit tiefen und frühzeitigen Einblicken in die wichtigsten Themenfelder.

ABONNIEREN
2

Soziale Netzwerke


Der Grand Continent trägt der Unmittelbarkeit der zeitgenössischen Kommunikation Rechnung: Unsere Inhalten leben davon, geteilt zu werden.

FOLGEN SIE UNS

25'

Jede 25. Minute

wird der GC im Schnitt in den sozialen Netzwerken erwähnt

15M+

Interaktionen insgesamt

auf den verschiedenen Social Media Kanälen des Grand Continen

© Le Monde
© Corriere della Sera
3

Das
Corona-Observatorium


Tägliche Veröffentlichungen und Analysen, Daten-Updates in Echtzeit: Das Observatorium ist zu einer Referenzplattform für die Analyse der Pandemie sowie für die Vorbereitung der Post-Corona-Zeit geworden.

MEHR

Ein neuer Alltag

4

Doktrinen


Konzepte, Visionen, Sterne: Sie bieten den theoretischen Rahmen, um die Welt von morgen in Worte zu fassen und eine neue politische Arena zu strukturieren.

MEHR
5

Aktuelle Perspektiven


Sorgfältige Recherchen, informierte Meinungstexte, strukturierte Leitartikel, oder einfach 10 Punkte, die die flüchtigen Probleme der Gegenwart erfassen.

MEHR
6

Interviews


Von Philippe Jaccottet bis Juan Guaidó, über den Youtubeur Khaled Freak, Woody Allen, Julia Cagé oder Präsident Prodi, zeitlose Gespräche, um alle Spannungsfelder der heutigen Welt zu erfassen.

MEHR
7

Archive und Reden


Eine Sammlung vergangener und gegenwärtiger, unveröffentlichter, vernachlässigter oder vergessener Texte. Sie sind es wert, kommentiert zu werden, und sie sind, wie alle Klassiker, immer aktuell.

MEHR

Wöchentlich

8

Debatten des Grand Continents


Seminare, Symposien, Konferenzen, Debatten: Rund um Europa und die Welt sind die Veröffentlichungen der Zeitschrift Anlass für Gespräche, die sowohl Neugierigen als auch Fachleuten zugänglich sind und unsere digitalen und analogen Veröffentlichungen mit Leben erfüllen.

209

Veranstaltungen

24

Städte
9

Der Montagsbrief


Er wird zum ersten Kaffee der Woche in mehreren Sprachen verschickt und bietet eine Zusammenfassung all dessen, was Sie wissen müssen, um die geopolitische Agenda der kommenden Woche auf kontinentaler Ebene zu verstehen

Jetzt anmelden

7

Sprachen

Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Chinesisch, Rumänisch

10

Der Sonntagsbrief


Unser damals erstes Projekt, das jeden Samstagvormittag verschickt wird, ist der Sonntagsbrief, der die zeitgenössischen politischen und kulturellen Auffassungen beleuchtet und die wichtigsten Themen der europäischen Debatte durch das Prisma der Arbeit des Grand Continents reflektiert.

Jetzt anmelden

Die Zeit des Buches

11

Une certaine idée de l’Europe


BESTELLEN
12

Le style populiste


BESTELLEN
13

La Revue Européenne du Droit


ABONNIEREN
14

Erläuterungen und Berichte


Kontakt

Einen Beitrag einreichen

Der Grand Continent veröffentlicht gut informierte Artikel, die eine große Vielfalt an Auffassungen widerspiegeln. Die Zeitschrift kann nicht für die Meinungen anderer verantwortlich gemacht werden, welche in signierten bzw. nicht signierten Artikeln, die in ihren Kolumnen erscheinen, zum Ausdruck kommen. Jedoch gibt sie ihnen eine Chance geben, in ihren Kolumnen zu erscheinen.

[email protected]

Kundendienst

[email protected]

Schreiben Sie uns

[email protected]

Urheberrechtliche Anfragen

[email protected]

Für mehr Informationen

[email protected]

Groupe d’études géopolitiques

École normale supérieure
45, rue d’Ulm
75005 Paris (France)

Richtunge →